Deutsch English 
07.03.18

Autogenes Knochenregenerat

die Implantologie bietet der modernen prothetischen Zahnmedizin viele neue Möglichkeiten.

Dr. med. dent. Guido H. Kemp

Dr. med. dent. Guido H. Kemp

Um ein Implantat in optimaler prothetischer Stellung inserieren zu können, sind häufig Knochenaufbaumaßnahmen notwendig. Um aufwendige und traumatische Transplantationen von retromolar oder gar vom Beckenkamm zu vermeiden, wurden die unterschiedlichsten Methoden entwickelt. Meist handelt es sich hierbei um die Inkorporation von xenogenen oder alloplastischen Knochenersatzmaterialien. Sowohl die mögliche, versorgbare Defektgeometrie als auch die biologischen Eigenschaften des entstehenden Knochen-Fremdmaterialgemisches begrenzen diese Verfahren auf meist einfache Defekte.

Der Methode der GBR folgend, möchte Ihnen Dr. med. dent. Guido Kemp das „autologe Knochenregenerat“ vorstellen. Hierbei wird mithilfe einer raumerhaltenden, titanverstärkten PTFE Membran purer, körpereigener und gut vaskularisierter Knochen um das Implantat „gezüchtet“. Mit dieser Methode gelingt es, Kieferknochen 3-dimensional um das Implantat zu regenieren- in aller Regel einzeitig und mit vergleichsweise geringem Materialeinsatz. Als Referent konnten wir Dr. med. dent. Guido Kemp (Oralchirurgieplus, Köln) für dieses spannende Thema gewinnen. Ein Vortrag aus der täglichen Praxis mit vielen Tipps, step-bystep, rund um dieses Thema.

Der Vortrag findet am 07. März 2018 von 16.30 bis 18.00 Uhr in Bonn statt. Den genauen Veranstaltungsort geben wir mit der Anmeldebestätigung bekannt. Bitte melden Sie sich mit der beiliegenden Faxantwort an. Nach den Richtlinien der BZÄKDGZMK haben wir 4 Fortbildungspunkte beantragt. Für Ihr leibliches Wohl ist wie immer bestens gesorgt.


 
Dental-Labor Froesch GmbH
Neustraße 11
53225 Bonn

Telefon: +49 (0) 228 46 16 60
Telefon: +49 (0) 228 46 46 63
KontaktAnfahrtImpressum