Erste-Hilfe in der Zahnarztpraxis

Bonn

Zielgruppen: Zahnarzt/ärztin, Praxismanager, ZMV, ZFA

laut Vorschrift der Berufsgenossenschaft müssen Betriebshelfer/innen in Betrieben und Praxen regelmäßig aus- und fortgebildet werden. Zwar gibt es einen Rahmenlehrplan der bestimmte Themen vorschreibt, doch in den verschiedenen Branchen herrschen vollkommen unterschiedliche Gefahrenpotenziale. Ist es da nicht sinnvoll, für Ihre Zahnarztpraxis einen individuellen Erste-Hilfe-Lehrgang durchzuführen?

Die Johanniter haben für uns einen speziellen Kurs aufgebaut, der genau auf die Szenarien einer Zahnarztpraxis eingeht. Die wesentlichen Erste-Hilfe-Maßnahmen sollte jeder kennen. Statt mit 28 Notfallbildern, er-fasst und be-greift man diese in unserem Kurs via sechs Leitsymptomen. Spielerisch und praxisorientiert verinnerlichen Sie und Ihre Mitarbeiterinnen die Maßnahmen und erfahren auch Tipps zur alltäglichen Prävention. Risiken und Unfälle sind so aktiv vermeidbar.

Am 15. Juni 2019 findet der Kurs von 9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr statt. Mit der beiliegenden Faxantwort können Sie sich oder Ihre Mitarbeiterinnen gerne anmelden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl dieser Veranstaltung begrenzt ist und wir die Plätze nach Eingang der Anmeldungen berücksichtigen. Weitere Termine können wir jeweils zur gleichen Zeit anbieten. Nach den Richtlinien der BZÄK-DGZMK haben wir 8 Fortbildungspunkte beantragt. Für ihr leibliches Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

Aktuell sind noch 9 Plätze frei!

Erste Hilfe ganz kompakt: Seit dem 01.04.2015 können Sie alles Wichtige der Ersten Hilfe in 9 Unterrichtsstunden – z.B. an einem Tag – erlernen.  

Dies macht unser spezielles Ausbildungskonzept möglich: Erleben Sie mit uns eine „Lernreise“, die Erste Hilfe mit viel Praxis auf den Punkt bringt.

Und unsere speziell geschulten Trainer begleiten Sie dabei gekonnt, damit Sie danach im Notfall mit Ihren neu erworbenen oder aufgefrischten Kenntnissen und Fertigkeiten der Ersten Hilfe, beherzt und ohne Angst auf den Betroffenen zugehen mögen und werden. 

Einige Beispiele, was Sie auf dieser Lernreise kennenlernen werden:

Was immer richtig und wichtig ist: Vorgehen am Notfallort

Was tun Sie, wenn jemand bewusstlos ist? (z.B. stabile Seitenlage, Helmabnahme)

Was tun Sie, wenn jemand keine Atmung hat? (z.B. Herz-Lungen-Wiederbelebung)

Was tun Sie, wenn jemand „Probleme in der Brust“ hat? (z.B. bei einem Herzinfarkt)

Was tun Sie, wenn sich jemand verletzt hat? (z.B. Stillen bedrohlicher Blutungen)

und vieles mehr

Diese Erste Hilfe-Kurse entsprechen den Vorgaben der Fahrerlaubnisverordnung (FEV) für alle Führerscheinklassen sowie der Unfallversicherungsträger für die Erste Hilfe in Betrieben (DGUV Vorschrift 1, DGUV Grundsatz 304-001).

jetzt anmelden