Ethik in der Zahnmedizin und Zahntechnik - ungenutze Potentiale und Grenzen

Bonn

Zielgruppen: Zahnarzt/ärztin, Praxismanager, ZMV, ZFA

Der Vortrag beschäftigt sich mit den ethisch relevanten Aspekten der Zahnheilkunde und der Zahntechnik. Im ersten Teil werden hierbei allgemeine ethische Prinzipien und ihre praktische Anwendung vorgestellt. Im zweiten Teil des Referats stehen dann ethische Aspekte aus der Zahnheilkunde und speziell der Zahntechnik im Mittelpunkt.

Dabei wird auch auf aktuelle technische Herausforderungen im Verhältnis zwischen Zahnarztpraxis und Zahnlabor eingegangen (Chairside-Technik, Digitalisierung in Zahnheilkunde und Zahntechnik). Ähnliches gilt für haftungsrechtliche Aspekte, denen im Verhältnis von Zahnarzt und Zahntechniker eine immer größere Bedeutung zukommt. Auch sogenannte „Gefälligkeitshandlungen“ sind hier zu nennen – z.B. rechtlich unzulässige Tätigkeiten, die Zahntechniker auf Bitten oder Drängen von Zahnärzten im Patientenmund vornehmen (Anproben, Einschleifen, Abdrucknahme etc.). Ein weiteres Augenmerk gilt dem sogenannten „Auslandszahnersatz“ und seinen ethischen Implikationen.

Schließlich wird ein exemplarischer ethischer Fall diskutiert, der die Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Dentallabor betrifft.

Am 19. August 2020 findet der Kurs von 15:00 Uhr bis ca. 20:00 Uhr statt. Hier auf der Webseite können Sie sich, oder Ihre Mitarbeiterinnen gerne anmelden. Nach den Richtlinien der BZÄK-DGZMK haben wir 6 Fortbildungspunkte beantragt. Für ihr leibliches Wohl ist wie immer bestens gesorgt.